Aktuelles

Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR empfindet das Schönreden des Stundenbedarfs der einzelnen Schulformen mit Blick auf die Unterrichtsversorgung im neuen Schuljahr als dreist.

Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR befürchtet, dass Niedersachsens Schulen, insbesondere die des Sekundar-I-Bereichs, im neuen Schuljahr teilweise mit einer desaströsen Unterrichtsversorgung dastehen werden.

Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR sieht nach der heutigen Veröffentlichung der Studie der Bertelsmann-Stiftung enormen Handlungsbedarf für Niedersachsens Landesregierung in Sachen Lehrergewinnung.

Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR befürchtet für das neue Schuljahr 2017/18 weiterhin eine prekäre Unterrichtsversorgung. Daran wird auch die jüngste, heute verkündete Maßnahme nichts ändern.

In der heutigen Ausgabe der Celleschen Zeitung (20.06.2017) wird ausführlich über den Lehrermangel an Grundschulen berichtet. Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nicht nur an Grundschulen Lehrermangel herrscht, sondern auch an den anderen Schulformen, insbesondere an den Oberschulen.