Aktualisiert: Ausschreibung von Stellen der Besoldungsgruppe A 13 NBesO für Realschullehrerinnen / Realschullehrer

Aktualisiert: Ausschreibung von Stellen der Besoldungsgruppe A 13 NBesO für Realschullehrerinnen / Realschullehrer

Die Ausschreibung für die neu zugewiesenen Stellen der Besoldungsgruppe A 13 NBesO für Realschullehrerinnen / Realschullehrer an Realschulen, Oberschulen und Schulen mit Realschulzweig ist mittlerweile erfolgt. Die Ausschreibungen sind von der Schuleitung in "geeigneter Form" bekannt zu geben. Die Ausschreibungen werden zusätzlich auf der Internetseite der Niedersächsischen Landesschul-behörde veröffentlicht:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/stellenausschreibungen/a13

Um die ausgeschriebenen Stellen können sich Lehrkräfte mit dem Lehramt an Realschulen oder einer Ergänzungsqualifikation für das Lehramt an Realschulen gem. RdErl. des MK v. 28.08.2012 (SVBl. S. 509) bewerben. Die Landesschulbehörde weist ausdrücklich darauf hin, dass die Stellenausschreibungen sich sowohl an weibliche als auch an männliche Interessenten richten. Ziel sei es, Frauen und Männern eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen. Bewerbungen von Angehörigen des jeweils unterrepräsentierten Geschlechts würden daher besonders begrüßt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungen müssen spätestens bis zum 16.02.2018 bei der jeweiligen Schule eingehen.

Bewerbungen sind auf dem Dienstwege an die Schule zu richten, an der die Stelle ausgeschrieben ist. Die Bewerbungsschreiben mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugnis über die Lehrbefähigung an Realschulen sind in einfacher Ausfertigung einzureichen. Der tabellarische Lebenslauf muss Name, Geburtsdatum, evtl. Schwerbehinderung, Datum und Ergebnis des 1. und 2. Examens, derzeitige Schule, Amtsbezeichnung, derzeitige Funktion und ggf. Laufbahnbefähigung, Prüfungsfächer enthalten.

Hinweis: Alle Kolleginnen und Kollegen, die keine solche Ergänzungsqualifikation haben, müssen umgehend diese über ihre Schulleitung auf dem Dienstweg bei der Landeschulbehörde beantragen, damit sie überhaupt bewerbungsfähig sind. Dafür ist es notwendig, dass das Lehramt GHRS (Schwerpunkt Hauptschule und Realschule) studiert und mehrjährig überwiegend an einer Schulform mit Ausrichtung auf den mittleren Bildungsabschluss unterrichtet und an mündlichen Abschlussprüfungen teilgenommen worden ist. Die beiden letzten Bereiche kann die Schulleitung dokumentieren.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Ausschussleiterin „Recht und Besoldung“ Julia Lentz oder an unsere Personalvertreter.

 

Hinweis: Alle Beiträge sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt worden. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann jedoch keinerlei Haftung übernommen werden.

Zurück