Hinzuverdienstgrenze für pensionierte Beamtinnen und Beamte

Hinzuverdienstgrenze für pensionierte Beamtinnen und Beamte

Der Niedersächsische Landtag hat am 10.12.2018 einen Baustein aus dem „Stabilisierungspaket Unterrichtsversorgung“ auf den Weg gebracht. Mit einer Änderung des Beamtenversorgungsgesetzes wurde die Hinzuverdienstgrenze für pensionierte Beamtinnen und Beamte angehoben, wodurch zum Beispiel pensionierte Lehrkräfte mehr Stunden unterrichten können, ohne dass das Einkommen auf die Pension angerechnet wird. Diese Hinzuverdienstgrenze soll statt bislang 100 nunmehr 125 Prozent der ruhegehaltfähigen Dienstbezüge betragen.

(Quelle: PM des MK vom 10.12.2018)

Zurück